Felssperrung am Battert

Informationen gibt es im Internet unter www.battert.de.
Bitte beachtet auch unbedingt die Beschilderung vor Ort.

Kletterregelung am Battert

Im Naturschutzgebiet Battert ist das Klettern ganzjährig erlaubt. Geklettert werden darf an den den Massiven "Schlossgruppe" bis "Grüner Battert". Am besten, Ihr besorgt euch den Kletterführer und fragt bei Bedarf ortskundige Kletterer.

Grüner Battert, Schlossgruppe

In diesen randlichen Felsgruppen sind manche Routen inzwischen sanft saniert. Aufgrund ihrer Lage, Absicherung und Gesteinsqualität werden diese Felsen auch in Zukunft wahrscheinlich etwas ruhigere Bereiche bleiben.

Badener Wand

Ganzjährig gesperrt ist das Geröllfeld unterhalb der Badener Wand. Der Zustieg erfolgt von oben durch Abseilen, von der Durlacher Wand querend auf Pfad oder vom Turm des Übermuts aus (beide Pfade mit Steinmännchen markiert).

Um sicher und naturverträglich zu klettern, am Battert bitte die folgenden Regeln einhalten:

  • Zu den Einstiegen abseilen oder die vorhandenen Pfade benutzen, keine Abkürzungen verwenden
  • Beim Abstieg durch die Schluchten auf loses Geröll achten (Steinschlaggefahr)
  • Ein loser Stein auf dem Weg ist schnell beiseite gelegt und stört/gefährdet dann nicht mehr
  • Helmbenutzung wird empfohlen
  • Auf Magnesia weitmöglichst verzichten, sparsam verwenden und Spuren beseitigen
  • Lautstarken Betrieb vermeiden
  • Tiere und Pflanzen oder Teile davon dürfen nicht entfernt werden
  • Abfälle wieder mitnehmen
  • Kein Feuer machen
  • Im Naturschutzgebiet nicht frei campieren

Kletterführer

Kletterführer Schwarzwald: Band Nord. Panico Alpinverlag. 320 Seiten.  2. Auflage 2013, Preis 29,80

Schwarzwald Rock 2.0: 43 Klettergebiete im Schwarzwald. 400 Seiten, S. Wagenhals, lobo-edition, 2. Auflage 2013, Preis 29,80